KRIEGSMUSEUMS OVERLOON

Eine klare Besuchsempfehlung von uns !!!

 
 
Ergebnis 1 bis 9 von 9

Thema: Rumänien - Orden und Abzeichen

  1. #1
    Moderator
    Gast

    Standard Rumänien - Orden und Abzeichen

    Kronenorden

    Offizierskreuz, am Tapferkeitsband und mit Etui.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2
    Moderator
    Gast

    Standard Rumänien - Erinnerungsmedaille für den Kreuzzug gegen den Kommunismus

    Erinnerungsmedaille für den Kreuzzug gegen den Kommunismus
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  3. #3
    reibert
    Gast

    Standard Rumänien - Erinnerungsmedaille für den Kreuzzug gegen den Kommunismus

    Rumänische "Erinnerungsmedaille für den Kreuzzug gegen den Kommunismus"

    Gestiftet am 1.4.1942 von König Michael I.
    für alle diejenigen, die an den Kampfhandlungen gegen die Sowjetunion beteiligt waren.

    Diese Medaille wurde auch an Angehörige der Deutschen Wehrmacht verliehen, die im Rahmen
    der Kampfhandlungen mit rumänischen Verbänden gekämpft hatten.

    Frontkämpfer erhielten zu der Medaille eine oder mehrere Spangen verliehen.
    Diese waren silbern für solche, die auch an anderen als auf der Spange genannten
    Kampfhandlungen beteiligt gewesen waren und bronzen für Kampfhandlungen in den
    auf der Spange genannten Gebieten.

    Es gab folgende Spangen: Bucovina, Basarabia, Dobrogea, Nistru, Odesa, Bug, Nipru, Azow, Crimea, Donet, Marea Neagra.


    Quelle:
    "Für Tapferkeit und Verdienst"

    Ein Almanach der von Deutschland und seinen Verbündeten im ersten und zweiten Weltkrieg
    verliehenen Orden und Ehrenzeichen

    Schild-Verlag
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  4. #4

    Standard Medaille Barbartie si Credinta 1.Klasse Gold - Medaille für Mannhaftigkeit und Treue

    Die Medaille für Mannhaftigkeit und Treue (ro: Bărbăţie şi Credinţă) wurde am 3. November 1903 durch Zar Carol I. von Rumänien zunächst als Polizei-Abzeichen gestiftet. Bereits am 14. Oktober 1904 wurde aus dem Abzeichen ein Ehrenzeichen, dass zur Auszeichnung im Dienste der Polizei, bei der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit sowie der Verfolgung der Kriminalität zur Verleihung kam. Während des Balkankrieges erfolgte erstmals eine Verleihung an Soldaten und somit galt die Medaille ab diesem Zeitpunkt als allgemeine Auszeichnung für untere Militär-, Polizei- und sonstige Angehörige der bewaffneten Organe des Landes.

    Stufen:

    I. Klasse
    II. Klasse
    III. Klasse

    Für Verdienste im Kriege wurden am 25. Dezember 1916 die Schwerter eingeführt.

    Aussehen:

    Die Auszeichnung ist eine aus Bronze gefertigte hochovale Medaille. In der I. Klasse ist sie vergoldet, die II. Klasse ist versilbert. Sie zeigt das nach recht blickende Brustbild des Stifters mit der Umschrift CAROL I. REGE AL ROMANIEI (Carol I. König von Rumänien). Im Revers die dreizeilige Inschrift Bărbăţie şi Credinţă (Männlichkeit und Treue), die links unten von einem Lorbeerzweig eingerahmt und an dessen Ende wiederum ein Band geknotet ist.

    Bei einer Verleihung für militärische Verdienste wurde das Ehrenzeichen mit zwei gekreuzten Schwertern zwischen Medaille und Tragering versehen.

    Trageweise:

    Getragen wurde die Auszeichnung an einem gelben Band mit einem roten Seiten- sowie einem blauen Randstreifen auf der linken Brustseite.

    Sonstiges:

    Während des Ersten Weltkriegs kam die Auszeichnung nach dem Eintritt Rumäniens auf der Seite der Entente häufig zur Verleihung. Im Zweiten Weltkrieg erhielten Angehörige der deutschen Wehrmacht die Auszeichnung in größerer Zahl.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Suche immer Flugzeugführer-Abzeichen mit / ohne Etui einfach anbieten an meine Pn oder Mail

  5. #5

    Standard Medaille Barbartie si Credinta 2.Klasse Silber - Medaille für Mannhaftigkeit und Treu

    Die Medaille für Mannhaftigkeit und Treue (ro: Bărbăţie şi Credinţă) wurde am 3. November 1903 durch Zar Carol I. von Rumänien zunächst als Polizei-Abzeichen gestiftet. Bereits am 14. Oktober 1904 wurde aus dem Abzeichen ein Ehrenzeichen, dass zur Auszeichnung im Dienste der Polizei, bei der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit sowie der Verfolgung der Kriminalität zur Verleihung kam. Während des Balkankrieges erfolgte erstmals eine Verleihung an Soldaten und somit galt die Medaille ab diesem Zeitpunkt als allgemeine Auszeichnung für untere Militär-, Polizei- und sonstige Angehörige der bewaffneten Organe des Landes.

    Stufen:

    I. Klasse
    II. Klasse
    III. Klasse

    Für Verdienste im Kriege wurden am 25. Dezember 1916 die Schwerter eingeführt.

    Aussehen:

    Die Auszeichnung ist eine aus Bronze gefertigte hochovale Medaille. In der I. Klasse ist sie vergoldet, die II. Klasse ist versilbert. Sie zeigt das nach recht blickende Brustbild des Stifters mit der Umschrift CAROL I. REGE AL ROMANIEI (Carol I. König von Rumänien). Im Revers die dreizeilige Inschrift Bărbăţie şi Credinţă (Männlichkeit und Treue), die links unten von einem Lorbeerzweig eingerahmt und an dessen Ende wiederum ein Band geknotet ist.

    Bei einer Verleihung für militärische Verdienste wurde das Ehrenzeichen mit zwei gekreuzten Schwertern zwischen Medaille und Tragering versehen.

    Trageweise:

    Getragen wurde die Auszeichnung an einem gelben Band mit einem roten Seiten- sowie einem blauen Randstreifen auf der linken Brustseite.

    Sonstiges:

    Während des Ersten Weltkriegs kam die Auszeichnung nach dem Eintritt Rumäniens auf der Seite der Entente häufig zur Verleihung. Im Zweiten Weltkrieg erhielten Angehörige der deutschen Wehrmacht die Auszeichnung in größerer Zahl.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Suche immer Flugzeugführer-Abzeichen mit / ohne Etui einfach anbieten an meine Pn oder Mail

  6. #6

    Standard Medaille Barbartie si Credinta 3.Klasse Bronze - Medaille für Mannhaftigkeit und Treu

    Die Medaille für Mannhaftigkeit und Treue (ro: Bărbăţie şi Credinţă) wurde am 3. November 1903 durch Zar Carol I. von Rumänien zunächst als Polizei-Abzeichen gestiftet. Bereits am 14. Oktober 1904 wurde aus dem Abzeichen ein Ehrenzeichen, dass zur Auszeichnung im Dienste der Polizei, bei der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit sowie der Verfolgung der Kriminalität zur Verleihung kam. Während des Balkankrieges erfolgte erstmals eine Verleihung an Soldaten und somit galt die Medaille ab diesem Zeitpunkt als allgemeine Auszeichnung für untere Militär-, Polizei- und sonstige Angehörige der bewaffneten Organe des Landes.

    Stufen:

    I. Klasse
    II. Klasse
    III. Klasse

    Für Verdienste im Kriege wurden am 25. Dezember 1916 die Schwerter eingeführt.

    Aussehen:

    Die Auszeichnung ist eine aus Bronze gefertigte hochovale Medaille. In der I. Klasse ist sie vergoldet, die II. Klasse ist versilbert. Sie zeigt das nach recht blickende Brustbild des Stifters mit der Umschrift CAROL I. REGE AL ROMANIEI (Carol I. König von Rumänien). Im Revers die dreizeilige Inschrift Bărbăţie şi Credinţă (Männlichkeit und Treue), die links unten von einem Lorbeerzweig eingerahmt und an dessen Ende wiederum ein Band geknotet ist.

    Bei einer Verleihung für militärische Verdienste wurde das Ehrenzeichen mit zwei gekreuzten Schwertern zwischen Medaille und Tragering versehen.

    Trageweise:

    Getragen wurde die Auszeichnung an einem gelben Band mit einem roten Seiten- sowie einem blauen Randstreifen auf der linken Brustseite.

    Sonstiges:

    Während des Ersten Weltkriegs kam die Auszeichnung nach dem Eintritt Rumäniens auf der Seite der Entente häufig zur Verleihung. Im Zweiten Weltkrieg erhielten Angehörige der deutschen Wehrmacht die Auszeichnung in größerer Zahl.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Suche immer Flugzeugführer-Abzeichen mit / ohne Etui einfach anbieten an meine Pn oder Mail

  7. #7

    Standard Rumänien - Erinnerungsmedaille für den Kreuzzug gegen den Kommunismus

    Rumänische "Erinnerungsmedaille für den Kreuzzug gegen den Kommunismus"

    Gestiftet am 1.4.1942 von König Michael I.
    für alle diejenigen, die an den Kampfhandlungen gegen die Sowjetunion beteiligt waren.

    Diese Medaille wurde auch an Angehörige der Deutschen Wehrmacht verliehen, die im Rahmen
    der Kampfhandlungen mit rumänischen Verbänden gekämpft hatten.

    Frontkämpfer erhielten zu der Medaille eine oder mehrere Spangen verliehen.
    Diese waren silbern für solche, die auch an anderen als auf der Spange genannten
    Kampfhandlungen beteiligt gewesen waren und bronzen für Kampfhandlungen in den
    auf der Spange genannten Gebieten.

    Es gab folgende Spangen: Bucovina, Basarabia, Dobrogea, Nistru, Odesa, Bug, Nipru, Azow, Crimea, Donet, Marea Neagra.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Suche immer Flugzeugführer-Abzeichen mit / ohne Etui einfach anbieten an meine Pn oder Mail

  8. #8

    Standard Rumänien - Erinnerungsmedaille für den Kreuzzug gegen den Kommunismus - mit 3 Spangen

    Rumänische "Erinnerungsmedaille für den Kreuzzug gegen den Kommunismus"

    Gestiftet am 1.4.1942 von König Michael I.
    für alle diejenigen, die an den Kampfhandlungen gegen die Sowjetunion beteiligt waren.

    Diese Medaille wurde auch an Angehörige der Deutschen Wehrmacht verliehen, die im Rahmen
    der Kampfhandlungen mit rumänischen Verbänden gekämpft hatten.

    Frontkämpfer erhielten zu der Medaille eine oder mehrere Spangen verliehen.
    Diese waren silbern für solche, die auch an anderen als auf der Spange genannten
    Kampfhandlungen beteiligt gewesen waren und bronzen für Kampfhandlungen in den
    auf der Spange genannten Gebieten.

    Es gab folgende Spangen: Bucovina, Basarabia, Dobrogea, Nistru, Odesa, Bug, Nipru, Azow, Crimea, Donet, Marea Neagra.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Suche immer Flugzeugführer-Abzeichen mit / ohne Etui einfach anbieten an meine Pn oder Mail

  9. #9

    Standard Rumänien - Erinnerungsmedaille für den Kreuzzug gegen den Kommunismus

    Rumänische "Erinnerungsmedaille für den Kreuzzug gegen den Kommunismus"

    Gestiftet am 1.4.1942 von König Michael I.
    für alle diejenigen, die an den Kampfhandlungen gegen die Sowjetunion beteiligt waren.

    Diese Medaille wurde auch an Angehörige der Deutschen Wehrmacht verliehen, die im Rahmen
    der Kampfhandlungen mit rumänischen Verbänden gekämpft hatten.

    Frontkämpfer erhielten zu der Medaille eine oder mehrere Spangen verliehen.
    Diese waren silbern für solche, die auch an anderen als auf der Spange genannten
    Kampfhandlungen beteiligt gewesen waren und bronzen für Kampfhandlungen in den
    auf der Spange genannten Gebieten.

    Es gab folgende Spangen: Bucovina, Basarabia, Dobrogea, Nistru, Odesa, Bug, Nipru, Azow, Crimea, Donet, Marea Neagra.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    Suche immer Flugzeugführer-Abzeichen mit / ohne Etui einfach anbieten an meine Pn oder Mail

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •