KRIEGSMUSEUMS OVERLOON

Eine klare Besuchsempfehlung von uns !!!

 
 
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Ausweis der deutschen Volksliste

  1. #1
    Super-Moderator Avatar von joehau
    Registriert seit
    26.08.2006
    Ort
    Kgr.Preussen, Provinz Hannover
    Beiträge
    790

    Standard Ausweis der deutschen Volksliste

    Ausweis der deutschen Volksliste

    Die Deutsche Volksliste teilte die Bevölkerung der 1939 eingedeutschten, ehemals polnischen Gebiete, in
    vier Gruppen für die sofortige Erteilung oder die Anwartschaft auf Erteilung der deutschen Staatsangehörigkeit.


    Volksliste 1, blauer Ausweis

    Bekenntnisdeutsche, die sich vor dem Krieg aktiv für das deutsche Volkstum eingesetzt hatten, unabhängig
    davon, ob sie die deutsche Abstammung nachweisen konnten. Sie bekamen die deutsche Staatsangehörigkeit,
    konnten unmittelbar in die NSDAP eintreten und unterlagen der Wehrpflicht.


    Volksliste 2, blauer Ausweis

    Deutsche, die nicht aktiv in Organisationen der deutschen Minderheiten gewesen waren, aber an der deutschen
    Sprache und Kultur festgehalten hatten. Sie bekamen die deutsche Staatsangehörigkeit, konnten Anwärter auf
    Mitgliedschaft in der NSDAP werden und unterlagen der Wehrpflicht.


    Volksliste 3, grüner Ausweis

    Stammesdeutsche, die zwar deutscher Abstammung waren, aber in der Regel nicht mehr Deutsch sprachen,
    Kaschuben, Masuren, Schlonsaken, soweit sie nicht Mitglieder in polnischen politischen Organisationen waren,
    bekamen die deutsche Staatsangehörigkeit auf Widerruf und unterlagen der Wehrpflicht.


    Volksliste 4, roter Ausweis

    Renegaten, die zwar deutscher Abstammung aber ins Polentum abgeglitten waren. Sie bekamen die Anwartschaft
    auf deutsche Staatsangehörigkeit auf Widerruf und waren nicht wehrpflichtig.


    Die Deutsche Volksliste wurde am 28. Oktober 1939 im Reichsgau Posen durch Verordnung des Reichsstatthalters
    Arthur Greiser gegründet. Mit der 'Verordnung über die Deutsche Volksliste und die deutsche Staatsangehörigkeit
    in den eingegliederten Ostgebieten' vom 4. März 1941 wurde ihr die gesetzliche Grundlage gegeben. Die DVL gab
    über 3,1 Millionen Menschen die Möglichkeit, deutsche Staatsbürger zu werden. Nach 1945 berechtigte der Ausweis
    der DVL zur Aufnahme in die BRD und Anerkennung als Aussiedler.

    Der gezeigte Ausweis aus Litzmannstadt ( Łódź ) trägt einen Nachkriegsstempel des Flüchtlingslagers Mariental.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •