KRIEGSMUSEUMS OVERLOON

Eine klare Besuchsempfehlung von uns !!!

 
 
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: Infrarot Fernrohr - FERO51 ZUB

  1. #1
    Super-Moderator Avatar von joehau
    Registriert seit
    26.08.2006
    Ort
    Kgr.Preussen, Provinz Hannover
    Beiträge
    844

    Standard Infrarot Fernrohr - FERO51 ZUB

    IR-Fernrohr der Bundeswehr - Fero 51 Versorgungs Nr.: 5855-17-034-7339

    Hersteller: AEG-Telefunken, De Oude Delft, ELTRO
    Optik: Zeiss, Oberkochen

    Länge: ca. 270 mm
    Höhe: ca. 85 mm
    Breite: ca. 166 mm
    Vergrösserung: 6x
    Sehfeldwinkel: 6° 30'

    Masse: ca. 1750 g
    Okularabstand: 58 - 72 mm
    Dioptriekorrektur: +/-5
    Stromversorgung: 1,5 V 'Baby' Batterie

    Das Gerät besitzt eine wasserabweisende Gummiarmierung und eine eingebaute, auswechselbare
    Trockenpatrone vorn links. Das Batteriefach liegt unter der Schraubkappe vorn rechts. Die
    AEG-Telefunken 6914 Bildwandlerröhre erzeugt ein verzerrungsfreies Bild mit guter Randschärfe.
    Oben befinden sich zwei Tast-Einschalter für Rechts- und Linkshänder. Durch betätigen eines
    Tasters für ca. 5 Sekunden wird die zum Betrieb benötigte Hochspannung generiert. Die Schutzkappe
    vor dem Objektiv darf bei Tageslicht zum Schutz des Bildwandlers nicht abgenommen werden.

    Mittig auf dem Nachtsichtgerät befindet sich eine Montageplatte für den IR Scheinwerfer. ( Hier
    nicht gezeigt ) Die Bildwandlerröhre wandelt einfallendes IR-Licht, IR Anteile von weissem Licht,
    fremde IR-Lichtquellen oder die Reflektion des vom IR-Scheinwerfer ausgesandten Lichts, auf dem
    Bildschirm in sichtbares Licht um.

    Das IR-Fernrohr wurde u.a. auch im Österreichischen Bundesheer und bei der Schweizer Armee
    (Infrarot Feldstecher 72) eingesetzt.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Stichworte

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •