KRIEGSMUSEUMS OVERLOON

Eine klare Besuchsempfehlung von uns !!!

 
 
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Reichsrevolver M/79, Suhler Konsortium

  1. #1
    Der Sheriff
    Gast

    Standard Revolver M/79

    Hersteller: Waffenfabrik-Konsortium S.&S.-V.C.S.-C.G.H., Suhl

    Modell/Kaliber: Revolver M/79 ("Reichsrevolver") / 10,6mm deutsche Ordonnanz

    konkrete Seriennummer: 2432

    Fertigungsjahr: 1881

    Variante:

    Beschriftung linke/rechte/obere Rahmenenseite: - -

    Beschußstempel:

    Abnahmestempel: preußischer Revisionsstempel (FW mit Krone

    Truppenstempel: 7D.2.18 (Dragoneregiment Nr. 7, 2. Eskadron, Waffe Nr. 18

    Länge/Gewicht: 341mm/1320g

    Lauf: 4 Züge, Rechtsdrall

    Allgemeines/Besonderheiten:
    Der Revolver M/79 wurde von einer extra dafür gegründeten Spezial-Kommission in Spandau konstruiert.
    1878 war der erste Musterrevolver fertiggestellt.
    Ab 1880 wurden die deutschen Truppen damit ausgerüstet.
    In Bayern ersetzte er die Werder-Pistole, in Sachsen den Revolver M/73 und in den anderen Ländern die bis dahin verwendeten Perkussionspistolen.

    Auffällig an der Waffe ist der an der linken hinteren Rahmenseite angebrachte Sicherungshebel, für einen Revolver sehr ungewöhnlich, aber eine Forderung der Militärs jener Zeit.

    Der Revolver wurde von vier Firmen hergestellt:
    F.v. Dreyse, Sömmerda
    Waffenfabrik-Konsortium S.&S.-V.C.S.-C.G.H., Suhl
    Mauser, Oberndorf
    Gewehrfabrik Erfurt

    abgebildeter Revolver von S.&S.-V.C.S.-C.G.H., Suhl
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. #2

    Standard Reichsrevolver M/79, Suhler Konsortium

    Hersteller: Suhler Konsortium, bestehend aus den Firmen J.P. Sauer & Sohn, C.G. Haenel und V.C. Schilling,

    Modell/Kaliber: Revolver M/79 ("Reichsrevolver") / 10,6mm deutsche Ordonnanz

    konkrete Seriennummer: 41

    Fertigungsjahr: ?

    Variante:

    Beschriftung linke/rechte/obere Rahmenenseite: - -

    Beschußstempel: preußische Abnahmestempel

    Abnahmestempel: preußischer Revisionsstempel

    Truppenstempel: 3?. Feldart.-Regt., leichte Munitionskolonne der 1. Abt., Waffe 78?

    Länge/Gewicht:

    Lauf: 4 Züge, Rechtsdrall

    Allgemeines/Besonderheiten:
    Die Tasche im Hintergrund wurde von den Artillerie-Werkstätten München Werk 10 (AWM 10) hergestellt und 1891 an das Königlich Bayerische 2. Feldartillerie-Regiment "Horn" ausgegeben und nach 1901 vom Königlich Bayerischen 11. Feldartillerie-Regiment weiterverwendet.


    Text und Bilder: collani
    eingestellt: Fridspeed
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    • Dateityp: jpg 01.jpg (94,1 KB, 5x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 02.jpg (99,3 KB, 1x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 03.jpg (73,2 KB, 1x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 06.JPG (84,8 KB, 1x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 07.jpg (68,1 KB, 1x aufgerufen)
    • Dateityp: jpg 08.jpg (115,5 KB, 1x aufgerufen)

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •