KRIEGSMUSEUMS OVERLOON

Eine klare Besuchsempfehlung von uns !!!

 
 
Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: UDSSR - Bajonett zum Selbstladekarabiner SKS45 - 2. Modell mit polierter Klinge

  1. #1
    Super-Moderator
    Registriert seit
    26.12.2007
    Ort
    67655 Kaiserslautern
    Beiträge
    394

    Standard UDSSR - Bajonett zum Selbstladekarabiner SKS45 - 2. Modell mit polierter Klinge

    Modell: Bajonett zum Selbstladekarabiner SKS45 - 2. Modell mit polierter Klinge
    Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken - Сою́з Сове́тских Социалисти́ческих Респу́блик

    Gesamtlänge: 313 mm
    Klingenlänge: 243 mm
    Breite (an der breitesten Stelle): 23 mm
    Klingenstärke (an der stärksten Stelle): 6 mm
    Länge der Feder: 88 mm
    Länge des Haltestücks: 57 mm
    Innendurchmesser der Öse: 14 mm
    Innendurchmesser des Haltestücks: 16 mm
    Gewicht: 215g

    Hersteller: Waffenfabrik Tula (Tульский оружейный завод / Tulskij Oruschenyj Sawod)


    Waffe:

    Selbstladekarabiner Simonow 45 - SKS 45 -/ Самозарядный Карабин Симонова,
    Samosarjadnij Karabin Simonowa - CKC 45 - , 7.62×39mm ("Patrone 43")


    Stempel: div. Kontrollstempel


    Beschreibung:

    Klappbajonett bestehend aus Klinge mit Schaft aus einem Stück. Im Schaft eine Bohrung für
    die Bajonettschraube. Die Klinge ist verchromt und glänzend. Die übrigen Metallflächen sind
    brüniert. Klinge einschneidig mit beiderseitigen Hohlkehlen. Schneide stumpf belassen.
    Brünierte Feder, welche auf den Schaft aufgeschoben wird. Sie bringt die Federkraft für die
    Verriegelung. Brüniertes Haltestück aus einem Stück mit Laufring (Öse) zur Befestigung an
    der Laufmündung, welches auf den Schaft über die Feder geschoben wird. Das Haltestück
    besitzt am hinteren Ende ein Ausschnitt mit verstärktem Rand, welcher - bei auf- oder
    abgeklappten Bajonett - in die Rasten des Kurvenstücks am Bajonetthalter greift.
    Bajonettschraube zur Befestiung des Bajonetts an der Waffe (um 180 Grad schwenkbar).


    Funktion:

    Durch ziehen des Haltestücks gegen den Druck der innenliegenden Spiralfeder
    in Richtung Klinge wird der Auschnitt des Haltestücks aus den Rasten des Kurvenstücks
    am Bajonetthalter geschoben und das Bajonett entriegelt. Es kann nun auf- oder
    eingeklappt werden. In Gefechtslage ist es durch den Ausschnitt am Ende des Haltestücks
    am Kurvenstück und über den über die Mündung geschobenen Laufring fixiert.
    Eingeklappt rastet es nur mit dem Ausschnitt des Haltestücks am Kurvenstück des
    Bajonetthalters ein. Eingeklappt zeigt die Scheinde nach innen.


    Bemerkungen:

    Der SKS45 wurde 1943 durch Sergei Gavrilovich Simonov entwickelt und von 1949 bis
    1956 in der UDSSR produziert. Während die Waffenfabrik Tula von 1949-1956 produzierte,
    kam es in der Waffenfabrik Izhevsk nur 1953 und 1954 zur Produktion. 1956 wurden die
    Fertigungsanlagen der Waffenfabrik Tula nach China geliefert.

    Ursprünglich als Hauptbewaffnung der Roten Armee vorgesehen und in Dienst gestellt,
    wurde der SKS 45 schon 1953 durch die AK 47 abgelöst und fand in der Folgezeit nur
    noch als Zweitbewaffnung oder beim protokollarischem Ehrendienst Verwendung. Der
    SKS45 wurde in zahlreiche Staaten des Warschauer Vertrages, darunter auch die DDR,
    exportiert.

    Das Bajonett ist mit einer Schraube fest mit dem Selbstladekarabiner verbunden und
    sollte nur durch befugtes Personal entfernt werden. Aus diesem Grund wurde die
    Bajonettschraube verkörnert und konnte nur durch Abschleifen der Schraube wieder
    entfernt werden.

    Die ersten SKS45 von 1949 besaßen noch ein komplett brüniertes Stichbajonett. Danach
    wurde ein Bajonett mit Messerklinge eingeführt. Die Ausschnitte am Ende des Haltestücks
    waren bei diesem 1. Modell gerade ausgeschnitten. Die ersten Stücke aus 1950 waren
    komplett brüniert. Im Laufe des Jahres 1950 wurden die Messerbajonette dann mit einer
    verchromten Klinge produziert. Beim 2. Modell ist der untere Teil des Ausschnittes leicht
    angewinkelt. Die Klingen wurden in glänzendem und mattem Finish hergestellt, wobei
    die glänzenden Klingen als frühe Produktion angesehen werden.


    Sammlung und Bildrechte Sleepwalker
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •